Kollektivgesellschaft

Begriff (Art. 552 OR)

  • Gesellschaftsvertrag (zwingend, formfrei)
  • Personenvereinigung (nur natürliche Personen)
  • Gemeinsamer (i.d.R. wirtschaftlicher) Gesellschaftszweck
  • Gemeinsamer, einheitlicher Auftritt im Rechtsverkehr (i.d.R. mit gemeinsamer Firma oder Bezeichnung)
  • Unbeschränkte (subsidiäre) Haftung der Gesellschafter
  • Handelsregister und kaufmännisches Unternehmen (Normalfall)

Eigenschaften

  • Quasi-Persönlichkeit: Keine juristische Person, da keine eigene Rechtspersönlichkeit, aber gewisse Verselbständigung, d.h. wird extern teils wie juristische Person behandelt
    • Eigene Firma (Art. 552 OR): Erwerb von Rechten und Pflichten in eigenem Namen
    • Rechts- und Handlungsfähigkeit sowie Partei- und Prozessfähigkeit (Art. 562 OR)
    • Betreibungsfähigkeit (Art. 39 Abs. 1 Ziff. 6 SchKG)
    • Haftung für den Schaden aus unerlaubten Handlungen, die ein Gesellschafter in Ausübung seiner geschäftlichen Verrichtungen begeht (Art. 567 Abs. 3 OR)

  • Personengesellschaft (ausschliesslich natürliche Personen): Jedes Mitglied hat im Prinzip die gleiche Stellung
    Der Gesetzgeber wollte verhindern, dass die persönliche Haftung durch Zwischenschaltung von juristischen Personen ausgehebelt wird.
  • Gesamthandsgemeinschaft: Träger der Rechte und Pflichten sind die Gesellschafter, nicht die Gesellschaft
    • Sondervermögen, das von Privatvermögen der einzelnen Gesellschafter losgelöst ist, kein Gesellschaftsvermögen im eigentlichen Sinne des Wortes
    • "Gesellschaftsvermögen" steht im Gesamteigentum der Gesellschafter und ist den Gesellschaftsgläubigern vorbehalten (vgl. Art. 570 Abs. 1 OR)
  • Wirtschaftliche oder nichtwirtschaftliche Zwecksetzung
  • Führung eines kaufmännischen Unternehmens (Normalfall)
  • Handelregistereintrag

Abgrenzung der Kollektivgesellschaft (KollG)

  • Kapitalgesellschaften (AG, GmbH)
    • Betrieb von KMU
    • Geringe Kapitalbedürfnisse und kontrollierbare Risiken
    • Betriebe, in denen Wissen und Fertigkeiten im Vordergrund stehen
  • Einfache Gesellschaft
    • Dauerhafte und relativ komplexe Beziehungen
    • Auftreten nach aussen ist wichtig
  • KommG: Gesellschafter nehmen im gleichen Ausmass an Geschäftsführung teil
Negative Definition
Rechtsträgerschaft
Anzahl Kollektivgesellschaften in der Schweiz

In der Schweiz gibt es 11'386 im Handelsregister eingetragene KollG. (Stand: 1.01.2017)

Kollektivgesellschaft