Begriff

Gesetzessystematik:

Das OR regelt unter dem Titel "Die Wirkung der Obligationen" im zweiten Abschnitt "Die Folgen der Nichterfüllung der Obligation".

Da auch ausserhalb dieses Kapitels Störfälle im Zusammenhang mit der Erfüllung von Obligationen geregelt sind, benutzt die Lehre den Begriff der Leistungsstörung als Sammelbegriff für Störungen im Zusammenhang mit der Abwicklung von Schuldverhältnissen.

Gauch/Schluep, § 23 N 2483

 

 

Leistungsstörungen (Überblick)