Begriff

Erfüllung bedeutet die Befriedigung des Gläubigers durch den Schuldner mittels Vornahme der geschuldeten Leistung.

Koller, OR AT, § 35 N 1

Die richtige Erfüllung bewirkt das Erlöschen der Obligation (Art. 114 OR).

Die Erfüllungsregeln ergeben sich aus Vertrag und aus dispositiven Gesetzesbestimmungen; primär aus dem Besonderen Teil, sekundär aus dem Allgemeinen Teil (Art. 68 ff. OR).





 

Huguenin, N 645 ff.; Gauch/Schluep/Emmenegger, N 2024 ff.(/INFO)

Erfüllung der Obligation